„Die Tradition ist das Bindeglied zwischen Vergangenheit und Zukunft“

Robert Kardinal Sarah

Herzlich Willkommen

 

 

Katholisches.de ist ein kostenfreies Angebot des Sarto Verlags Bobingen. Es werden Grundlagen des Glaubens zum Nachlesen und Anhören geboten, die in der Glaubensverwirrung unserer Tage Klarheit schenken. Die Kirche hat durch göttliche Offenbarung den Schatz des Glaubens empfangen. Nicht einmal der Papst hat Verfügungsgewalt über ihn, wie das I. Vatikanische Konzil klar lehrt:

„Den Nachfolgern des Petrus wurde der Heilige Geist nicht verheißen, damit sie durch seine Offenbarung eine neue Lehre ans Licht brächten, sondern damit sie mit seinem Beistand die durch die Apostel überlieferte Offenbarung bzw. das hinterlegte Glaubensgut heilig bewahrten und getreu auslegten.“  (DH 3070)

Gott ist heilig und allwissend und kann nicht irren und nicht lügen. Darum ist sein Wort die höchste Wahrheit. Konkret steht Jesus Christus selbst mit seiner Autorität als Sohn Gottes für die geoffenbarte Wahrheit ein, die seit 2000 Jahren unverändert von der Kirche gepredigt wird. Die Kirche kann den Anspruch Jesu Christi nicht herunterschrauben, sondern sie muss ihm gerecht werden und dieser lautet:

„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, außer durch mich.“ Joh 14,6

Gemeinsam mit dem hl. Kirchenvater Vinzenz von Lerin bekennen wir darum:

„Es kann in der Kirche nichts erneuert werden, was nicht überliefert wurde.“

Die Kirche heute wird Heilung finden in ihrer Rückkehr zur Tradition – ausgehend davon, dass die überlieferte heilige Messe aller Zeiten wieder den Platz erhält, der ihr gebührt. Nur aus der Kraft dieser Messe – aus dem Geist, den sie atmet, aus der Gnade, die sie vermittelt – kann es eine echte Erneuerung der Kirche geben. Es braucht heute mehr denn je den Glauben an die umgestaltende Kraft dieser Messe, an die Macht der Gnade Gottes und an die Mittlerschaft der allerseligsten Jungfrau Maria. Es geht um die Rettung so vieler Seelen, die in Gefahr sind, vom Weg des wahren Glaubens abzukommen und verloren zu gehen. Darum ist es für jeden Katholiken wichtig, seinen Glauben gut zu kennen, um auch andere führen zu können.

Möge katholisches.de vielen dazu eine wirksame Hilfe sein.
Am Ende dieser Kirchenkrise wird das Unbefleckte Herz Mariens triumphieren.

„Die Tradition ist das Bindeglied zwischen Vergangenheit und Zukunft“

Robert Kardinal Sarah

Herzlich Willkommen

 

Katholisches.de ist ein kostenfreies Angebot des Sarto Verlags Bobingen. Es werden Grundlagen des Glaubens zum Nachlesen und Anhören geboten, die in der Glaubensverwirrung unserer Tage Klarheit schenken. Die Kirche hat durch göttliche Offenbarung den Schatz des Glaubens empfangen hat. Nicht einmal der Papst hat Verfügungsgewalt über ihn, wie das I. Vatikanische Konzil klar lehrt:

„Den Nachfolgern des Petrus wurde der Heilige Geist nicht verheißen, damit sie durch seine Offenbarung eine neue Lehre ans Licht brächten, sondern damit sie mit seinem Beistand die durch die Apostel überlieferte Offenbarung bzw. das hinterlegte Glaubensgut heilig bewahrten und getreu auslegten.“  (DH 3070)

Gott ist heilig und allwissend und kann nicht irren und nicht lügen. Darum ist sein Wort die höchste Wahrheit. Konkret steht Jesus Christus selbst mit seiner Autorität als Sohn Gottes für die geoffenbarte Wahrheit ein, die seit 2000 Jahren unverändert von der Kirche gepredigt wird. Die Kirche kann den Anspruch Jesu Christi nicht herunterschrauben, sondern sie muss ihm gerecht werden und dieser lautet:

„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, außer durch mich.“ Joh 14,6

Gemeinsam mit dem hl. Kirchenvater Vinzenz von Lerin bekennen wir darum:

„Es kann in der Kirche nichts erneuert werden, was nicht überliefert wurde.“

Die Kirche heute wird Heilung finden in ihrer Rückkehr zur Tradition – ausgehend davon, dass die überlieferte heilige Messe aller Zeiten wieder den Platz erhält, der ihr gebührt. Nur aus der Kraft dieser Messe, aus dem Geist, den sie atmet, aus der Gnade, die sie vermittelt, kann es eine echte Erneuerung der Kirche geben. Es braucht heute mehr denn je den Glauben an die umgestaltende Kraft dieser Messe, an die Macht der Gnade Gottes und an die Mittlerschaft der allerseligsten Jungfrau Maria. Es geht um die Rettung so vieler Seelen, die in Gefahr sind, vom Weg des wahren Glaubens abzukommen und verloren zu gehen. Darum ist es für jeden Katholiken wichtig, seinen Glauben gut zu kennen, um auch andere führen zu können.

Möge katholisches.de vielen dazu eine wirksame Hilfe sein.
Am Ende dieser Kirchenkrise wird das Unbefleckte Herz Mariens triumphieren.

„Die Tradition ist das Bindeglied zwischen Vergangenheit und Zukunft“

Robert Kardinal Sarah

Herzlich Willkommen

 

Katholisches.de ist ein kostenfreies Angebot des Sarto Verlags Bobingen. Es werden Grundlagen des Glaubens zum Nachlesen und Anhören geboten, die in der Glaubensverwirrung unserer Tage Klarheit schenken. Die Kirche hat durch göttliche Offenbarung den Schatz des Glaubens empfangen hat. Nicht einmal der Papst hat Verfügungsgewalt über ihn, wie das I. Vatikanische Konzil klar lehrt:

„Den Nachfolgern des Petrus wurde der Heilige Geist nicht verheißen, damit sie durch seine Offenbarung eine neue Lehre ans Licht brächten, sondern damit sie mit seinem Beistand die durch die Apostel überlieferte Offenbarung bzw. das hinterlegte Glaubensgut heilig bewahrten und getreu auslegten.“  (DH 3070)

Gott ist heilig und allwissend und kann nicht irren und nicht lügen. Darum ist sein Wort die höchste Wahrheit. Konkret steht Jesus Christus selbst mit seiner Autorität als Sohn Gottes für die geoffenbarte Wahrheit ein, die seit 2000 Jahren unverändert von der Kirche gepredigt wird. Die Kirche kann den Anspruch Jesu Christi nicht herunterschrauben, sondern sie muss ihm gerecht werden und dieser lautet:

„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, außer durch mich.“ Joh 14,6

Gemeinsam mit dem hl. Kirchenvater Vinzenz von Lerin bekennen wir darum:

„Es kann in der Kirche nichts erneuert werden, was nicht überliefert wurde.“

Die Kirche heute wird Heilung finden in ihrer Rückkehr zur Tradition – ausgehend davon, dass die überlieferte heilige Messe aller Zeiten wieder den Platz erhält, der ihr gebührt. Nur aus der Kraft dieser Messe, aus dem Geist, den sie atmet, aus der Gnade, die sie vermittelt, kann es eine echte Erneuerung der Kirche geben. Es braucht heute mehr denn je den Glauben an die umgestaltende Kraft dieser Messe, an die Macht der Gnade Gottes und an die Mittlerschaft der allerseligsten Jungfrau Maria. Es geht um die Rettung so vieler Seelen, die in Gefahr sind, vom Weg des wahren Glaubens abzukommen und verloren zu gehen. Darum ist es für jeden Katholiken wichtig, seinen Glauben gut zu kennen, um auch andere führen zu können.

Möge katholisches.de vielen dazu eine wirksame Hilfe sein.
Am Ende dieser Kirchenkrise wird das Unbefleckte Herz Mariens triumphieren.